Nächste Messe: 07. - 10. Mai 2024 // Nürnberg, Germany

Interzoo Newsroom

Interzoo 2022 versammelt die internationale Heimtierbranche in Nürnberg

Ausstellernationen Interzoo 2022
Die wichtigsten Ausstellernationen auf der Interzoo 2022 // © WZF

Wiesbaden/Nürnberg – Nach vier Jahren wieder vor Ort in Nürnberg: Die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe WZF kann als Veranstalterin der Leitmesse für die internationale Heimtierbranche Interzoo zur diesjährigen Ausgabe erneut eine hohe Beteiligung aus aller Welt verzeichnen: Vom 24. bis 27. Mai nehmen über 1.300 Aussteller aus mehr als 60 Ländern an der Präsenzmesse in Nürnberg teil und freuen sich auf Besucher aus 110 Ländern.

Mit 276 Ausstellern kommt der größte Anteil der ausstellenden Unternehmen aus Deutschland, gefolgt von Italien mit 120 Ausstellern, Großbritannien mit 101, den USA mit 73, den Niederlanden mit 72 und vielen weiteren Ländern aus allen Kontinenten.[1] Damit liegt die Interzoo auch nach vier Jahren pandemiebedingter Pause wieder auf einem hohen internationalen Niveau. Das Messegeschehen verteilt sich auf 12 Hallen und bietet diesmal drei Eingänge, ein volles Rahmenprogramm sowie digitale Unterstützung der Messeplanung und -nutzung über die neue Interzoo App.

Der Stellenwert der Heimtiere ist seit der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Maßnahmen weiter gestiegen. So haben nach der von Industrieverband Heimtierbedarf (IVH) und Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe (ZZF) in Auftrag gegebenen Skopos-Studie knapp die Hälfte der Haushalte und 69 Prozent der Familien mit Kindern mindestens einen tierischen Gefährten. Im letzten Jahr lebten 16,7 Millionen Katzen, 10,3 Millionen Hunde, 4,6 Millionen Kleintiere, 3,1 Millionen Ziervögel und viele weitere Millionen Zierfische und Terrarientiere in Deutschland.

Tierhalter schenkten ihren Tieren noch mehr Aufmerksamkeit als sonst: Gesundheitsfördernde Pflegeartikel, Premiumnahrung, Belohnungssnacks, aber auch neue Aquarien oder Gehege wurden verstärkt erworben. Der Heimtierbedarfsmarkt konnte entsprechend erfreuliche Zuwächse verzeichnen. So gaben Tierhalter im vergangenen Jahr rund sechs Milliarden Euro für ihre Tiere aus, was einem Plus von sechs Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Online-Umsatz wuchs mit plus 28,4 Prozent auf rund eine Milliarde Euro besonders deutlich.

Deutschland auf Platz eins im europäischen Umsatz-Ranking

Der Wachstumsschub im deutschen Markt katapultierte Deutschland im vergangenen Jahr auf Platz eins im europäischen Umsatz-Ranking, dicht gefolgt von Großbritannien und Frankreich. Insgesamt wuchs der westeuropäische Heimtiermarkt um 4,5 Prozent. Weltweit konnte der Markt sogar um 9,6 Prozent zulegen und erreichte laut Euromonitor International ein Marktvolumen von 135 Milliarden Euro.

Die größten Heimtiermärkte sind Nordamerika mit einem Umsatz von 58,4 Milliarden Euro und der westeuropäische Heimtiermarkt mit 29,8 Milliarden Euro. Aber auch der asiatisch-pazifische Raum hat deutlich aufgeholt: Hier gaben Tierhalter 2021 fast 23 Milliarden Euro für Heimtierbedarf aus.

ZZF-Präsident Norbert Holthenrich wagt einen Blick in die Zukunft: „Ob sich der positive Trend fortsetzt, ist ungewiss: Bereits während der Pandemie wurden die Lieferketten empfindlich gestört. Lieferengpässe und Produktionsprobleme waren die Folge. Die gesamte Handelswelt leidet derzeit unter einer deutlichen Verknappung und Verteuerung von Rohstoffen.“ Holthenrich ist dennoch überzeugt: „Die tiergerechte Versorgung wird auch im kommenden Jahr für viele Tierfreunde eine hohe Priorität genießen. Zudem ist die Heimtierindustrie erfinderisch und wird ihre Produktentwicklung auch unter den neuen Rahmenbedingungen zum Wohl unserer Heimtiere fortsetzen. Das zeigen die Hersteller auch auf der diesjährigen Interzoo.“

Interzoo 2022 mit bekannten Marken und jungen Unternehmen vor Ort

Die Interzoo 2022 bietet nun zur richtigen Zeit am richtigen Ort eine ideale Plattform, um weitere Geschäftsverbindungen zu ermöglichen oder zu bestärken. Gordon Bonnet, Geschäftsführer WZF und ZZF, kommentiert: „Vor einem knappen Jahr hatten wir die Heimtierbranche online zur Interzoo.digital versammelt. In diesem Jahr nun zeigen bekannte Marken und junge Unternehmen ihre neuen Produkte persönlich vor Ort. Sie bieten Möglichkeiten für den Handel und zur Inspiration an ihren eigenen Messeständen, in Länderpavillons, im Product Showcase oder auf der Fresh Ideas Stage. Dabei kommen sie direkt und face-to-face mit Interessenten ins Gespräch. Digitale Angebote werden weiterhin ihren Sinn und Platz haben. Die unschlagbaren Pluspunkte unserer Präsenzmesse sind die Freude beim Entdecken von Neuheiten, das Erleben mit allen Sinnen sowie der unmittelbare persönliche Austausch mit guten Freunden und neuen Begegnungen. Hier erlebt man hautnah, was die Gegenwart des Heimtiermarktes zu bieten hat und wie die Zukunft vorgedacht wird!“

Und zu entdecken gibt es eine Menge: Rund 4.000 Produkte aus den verschiedenen Segmenten bringen neue Impulse und zeigen, wo die Reise hingeht: mehr Nachhaltigkeit, mehr Premiumqualität und mehr digitale Unterstützung sind aktuell besonders angesagt. Die Präsentationen der Aussteller sowie das ergänzende Rahmenprogramm ermöglichen das Kennenlernen und die Geschäftsanbahnung aus erster Hand.

[1] Alle aufgeführten Zahlen wurden am 10. Mai 2022 erhoben.

Pressekontakt Interzoo
Dr. Anja Wagner (PR-Referentin Interzoo)
T +49 6 11 447 553-17

Antje Schreiber (Pressesprecherin WZF/ZZF)
T +49 6 11 447 553-14
presse@zzf.de

Pressestelle NürnbergMesse GmbH
Ariana Brandl (Akkreditierungen, Presse-Center)
T +49 9 11 86 06-82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

Informationen zum Veranstalter

Die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF) veranstaltet gemeinsam mit dem Zentralverband Zoologischer Fachbetriebe Deutschlands e. V. (ZZF) als Gründer, ideellem und fachlichem Träger die Interzoo in Nürnberg. Sie ist Eigentümerin und Veranstalterin der weltgrößten internationalen Fachmesse der Heimtierbranche. Mit zuletzt über 1.900 Ausstellern und rund 39.000 Fachbesuchern aus mehr als 125 Ländern ist die Interzoo die unangefochtene Weltleitmesse für den Heimtierbedarf. Seit 1988 hat die WZF die NürnbergMesse GmbH mit der Durchführung der Messe beauftragt. Seit Sommer 2020 bietet die WZF mit der Interzoo Academy online Fachvorträge zu Themen der Heimtierbranche an.

Die WZF ist eine hundertprozentige Tochter des ZZF. Mit ihren Geschäftsfeldern Messe & Veranstaltungen, Medienarbeit & Branchen-PR, Aus- & Fortbildung sowie der Ringstelle leistet sie einen wesentlichen Beitrag zur wirtschaftlichen und kommunikativen Entwicklung der Heimtierbranche.

www.wzf-online.de

Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF)
Mainzer Straße 10
65185 Wiesbaden – Germany
Geschäftsführer: Gordon Bonnet
Handelsregister-Nr.: HRB 23138 Amtsgericht Wiesbaden
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE 113595781
interzoo@zzf.de

top