Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

19. - 22. Mai 2020 // Nürnberg, Germany

Interzoo Newsroom

Erste Ergebnisse der Interzoo-Nachhaltigkeitsstudie: Für 80 Prozent der Unternehmen ist Nachhaltigkeit sehr wichtig

Dr. Dorothea Baur, baur consulting ag, Schweiz
Dr. Dorothea Baur, baur consulting ag, Schweiz

Der Interzooveranstalter WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH) hat auf der vergangenen Interzoo 2018 die „Interzoo Nachhaltigkeitsinitiative“ gestartet und das Sustainable Transformation Lab der Antwerp School of Management (AMS) beauftragt, eine Umfrage zur aktuellen und zukünftigen Bedeutung von Nachhaltigkeit in der internationalen Heimtierbranche durchzuführen. Interzoo-Aussteller erhielten einige Wochen vor, während und nach der Messe einen Fragebogen, um ihre Erfahrungen und Aktivitäten zum Thema Nachhaltigkeit zu dokumentieren; Messebesucher wurden im Rahmen der Besucherbefragung um ihre Einschätzung gebeten. Darauf basierend haben die Nachhaltigkeitsexperten der AMS die Besonderheiten und den Wert von Nachhaltigkeit in der Heimtierbranche analysiert sowie Best Practices identifiziert und aufbereitet.

Die im Mai 2018 veröffentlichten, vorläufigen Zwischenergebnisse aus der Austellerbefragung wurden in der finalen Auswertung der kompletten Aussteller- und Besucherbefragung bestätigt: Für 80 Prozent der befragten Branchenteilnehmer ist das Thema Nachhaltigkeit in den kommenden drei Jahren sehr oder äußerst wichtig - sowohl für das eigene Unternehmen als auch für die gesamte Branche. 57 Prozent der Befragten sind davon überzeugt, dass ihre eigenen Unternehmen bereits wichtige Fortschritte beim Thema Nachhaltigkeit erzielt haben; allerdings sind nur 36 Prozent der Meinung, dass sich die Branche insgesamt beim Thema Nachhaltigkeit weiterentwickelt hat.

Im Zentrum der Nachhaltigkeitsbestrebungen von Unternehmen stehen der Umfrage zufolge vor allem die Kunden. Für 38 Prozent der Befragten sind die Kundenbedürfnisse der wichtigste Treiber beim Thema Nachhaltigkeit. An zweiter Stelle (22 Prozent) stehen die Unternehmenswerte oder die Unternehmensphilosophie als Motivation für verstärkte Nachhaltigkeitsaktivitäten.

Mögliche Gründe für Unternehmen, sich (noch) nicht für mehr Nachhaltigkeit einzusetzen, sind laut Umfrage vor allem die Kosten für die Implementierung von Maßnahmen (74 Prozent) sowie das Fehlen von staatlichen Anreizen (69 Prozent) und mangelndes Branchenbewusstsein (67 Prozent). Letzteres will die WZF mithilfe der Interzoo als globale Plattform für zukunftsträchtige Trends in der Heimtierbranche fördern. Daher wurden bereits während der Interzoo 2018 die ersten, vorläufigen Zwischenergebnisse der Studie vorgestellt und diskutiert. In einem Vortrag der Schweizer Nachhaltigkeits-Expertin Dr. Dorothea Baur hatten Aussteller und Besucher die Möglichkeit, sich zu informieren und Ansätze zu diskutieren. Dies war laut WZF ein erster und wichtiger Meilenstein zu mehr Branchentransparenz und -bewusstsein für Nachhaltigkeit.

Insgesamt nahmen 355 Unternehmen aus 69 Ländern an diesem ersten branchenweiten Forschungsprojekt für die Heimtierbranche teil. 60 Prozent der Befragten waren Interzoo-Besucher und etwa 40 Prozent Aussteller; von den befragten Unternehmen haben 62 Prozent ihren Unternehmenssitz in Europa, davon 9 Prozent in Deutschland. Die Studie wurde von der WZF in Zusammenarbeit mit den Nachhaltigkeits-Experten des an der Antwerp School of Management (AMS) ansässigen Sustainable Transformation Lab durchgeführt. Das Sustainable Transformation Lab ist ein Expertenzentrum, das Unternehmen im Wandlungsprozess zu mehr Nachhaltigkeit unterstützt und damit neue Wege im Umgang mit den globalen sozialen, ökonomischen und ökologischen Herausforderungen aufzeigt. [link: https://www.antwerpmanagementschool.be/en/research/expertise-center-sustainable-transformation/]

Die ausführliche Auswertung der Umfrage mit den wichtigsten Ergebnissen zum Thema Nachhaltigkeit in der Heimtierbranche werden bis Ende des Jahres aufbereitet und auszugsweise auch im nächsten Interzoo-Newsletter veröffentlicht. Interzoo-Aussteller und -Besucher können auch weiterhin ihre Fragen und Rückmeldungen zur Nachhaltigkeitsinitiative gerne an sustainability@interzoo.com schicken.

_______________

Artikel 3

Vergangene Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.

Abonnieren Sie den Interzoo-Newsletter und bleiben Sie informiert!

Newsletter-Abo

top