Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

19. - 22. Mai 2020 // Nürnberg, Germany

Interzoo Newsroom

31 Jahre für die Interzoo: Hans-Jochen Büngener verabschiedet

Dr. Roland Fleck (links), CEO der NuernbergMesse Group, Hans-Jochen Buengener (rechts), Vorsitzender des Interzoo Messeausschusses
Dr. Roland Fleck (links), CEO der NuernbergMesse Group, Hans-Jochen Buengener (rechts), Vorsitzender des Interzoo Messeausschusses

Mit stehenden Ovationen verabschiedeten die Gäste des Staatsempfangs auf der Interzoo Hans-Jochen Büngener, der nach 31 Jahren den Vorsitz des Interzoo-Messeausschusses bei der nächsten Wahl im Herbst 2018 weitergeben wird.

Norbert Holthenrich, Präsident des Zentralverbands Zoologischer Fachbetriebe e.V. (ZZF), nannte Büngener in seiner Laudatio den „Orientierungspunkt im Geschehen der Interzoo“, durch dessen konsequenten Einsatz im In- und Ausland es gelungen sei, die Interzoo von anderen Messen abzuheben, international aufzustellen und zur Weltleitmesse der Heimtierbranche zu entwickeln. Auch in den Verbandsgremien des ZZF habe er sich verdient gemacht und als Vorsitzender der Fachgruppe Industrie, als Vizepräsident und als Schatzmeister die Geschicke der deutschen Heimtierbranche mitbegleitet. „In Nürnberg, in der Messewirtschaft und in der ganzen Branche hat er außergewöhnliche Spuren hinterlassen und den Tanker Interzoo vorausschauend und exzellent gesteuert“, würdigte der CEO der NürnbergMesse Group, Dr. Roland Fleck, Büngeners langjährigen Einsatz für die Interzoo.

Büngener bedankte sich bei den Anwesenden „für diese Zeit, in der ich so viele Dinge erlebt habe und so vieles gelernt habe, was ohne die Interzoo nicht möglich gewesen wäre.“ Sein besonderer Dank galt dem Team der NürnbergMesse sowie der Leitung und den Mitarbeitern des ZZF und des Interzooveranstalters WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH). Gleichzeitig nutzte er seine Abschiedsworte für einen Appell an alle Akteure der Heimtierbranche: „Es sollte, neben der Verantwortung für die Produkte, die vornehmste Aufgabe unserer Branche sein, sich für die Tiere, die uns anvertraut sind und unser Leben bereichern, und für ihr uneingeschränktes Wohl, zu engagieren.“

_______________

Artikel 7

Vergangene Ausgaben des Newsletters finden Sie hier.

Abonnieren Sie den Interzoo-Newsletter und bleiben Sie informiert!

Newsletter-Abo

top