Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

19. - 22. Mai 2020 // Nürnberg, Germany

Interzoo Newsroom

Interzoo 2018 wächst national und international

Produktsegmente der Interzoo 2018
Produktsegmente der Interzoo 2018

Der Höhenflug geht weiter: Die Interzoo 2018, vom 8. bis 11. Mai Weltleitmesse der Heimtierbranche in Nürnberg, verzeichnet einen neuen Rekord an Ausstellern und Ausstellungsfläche sowohl aus Deutschland, als auch aus Europa und Übersee. Die Zahl der Aussteller übersprang die Marke von 2.000 (2016: 1818). Auf rund 120.000 Quadratmetern (2016: 115.000 Quadratmeter) werden die Unternehmen aus rund 70 Ländern ihre Produkte und Leistungen präsentieren. Der Messeveranstalter WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH), bietet fokussierende Veranstaltungsformate an, um das globale Angebot an Heimtiernahrung und -zubehör, Pflegemitteln, Garten- und Pferdesportartikeln sowie Dienstleistungen übersichtlich zu präsentieren.

Das Interesse aus dem Ausland wächst dabei weiter: Die Zahl der Aussteller aus dem Ausland erreicht einen neuen Höchststand von 83 Prozent. Zugleich nimmt das Interesse europäischer und deutscher Aussteller seit 2014 wieder kontinuierlich zu: Die Zahl der deutschen Aussteller steigt gegenüber der Interzoo 2016 mit 10 Prozent überproportional.

Afrikanischer Markt im Aufbruch

Die hohe Internationalität unterstreicht einmal mehr den Anspruch der Veranstalter, die Weltleitmesse für Heimtierbedarf zu präsentieren. Der Veranstalter der Interzoo, die WZF (Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH), verzeichnet einen Zuwachs an Flächenanmeldungen in Europa insbesondere aus Italien, den Niederlanden, Spanien, Großbritannien, Österreich, Belgien und Frankreich; deutlich mehr Interesse zeigen auch Aussteller aus der Türkei. Aus Übersee kommt eine stärkere Nachfrage durch Aussteller aus Indien, Kanada, China und den USA. Auch in Afrika befindet sich der Markt für Heimtierbedarf offensichtlich im Wachstum; die Haltung von Heimtieren stößt dort auf ein lebhaft wachsendes Interesse.

Trend zu mehr Qualität

Auch wenn die Aussteller ihre Neuheiten erst unmittelbar vor der Messe preisgeben, zeichnen sich bereits einige Trends klar ab. „Bei der Heimtiernahrung bekommen die Snacks vermehrt einen Zusatznutzen, sie bieten mehr als nur guten Geschmack“, berichtet der Vorsitzende des Interzoo-Messeausschusses, Hans-Jochen Büngener. Für Hunde sind sie sehr häufig Frischfleisch-basiert. Zusatz-Futtermittel seien teilweise hochdosiert; Gelenke, Bänder, Haare und Fell sowie Magen und Darm würden so gezielt in der Entwicklung und Funktion unterstützt. Insgesamt werde bei Futtermitteln auf noch mehr Qualität geachtet, sowohl bei Trocken- als auch bei Nassfutter. Kleiner würden dagegen die Packungsgrößen. Der Größe der Tiere entsprechend schrumpfen die Portionen, damit keine Reste entstehen und die Tiernahrung immer frisch in den Napf komme.

Angebotssegmente

Auch bei der Interzoo 2018 nehmen Artikel für Hunde und Katzen den mit Abstand größten Raum ein. Dieses Segment wächst auf einem hohen Niveau weiter an: 43 Prozent der Hersteller präsentieren in diesem Bereich ihre Produkte. Im zweitgrößten Angebotssegment zeigen 12 Prozent der Aussteller Artikel für Kleintiere und Nager. 11 Prozent der Aussteller widmen sich Trends aus dem Bereich Aquaristik. 9 Prozent der Anbieter stellen Produkte für Ziervögel vor. Jeweils 5 Prozent der Aussteller zeigen Artikel aus den Bereichen Terraristik und Produkte für Tiere im Garten.

Interzoo Country Sessions

Mit den Interzoo Country Sessions will der Veranstalter der Messe das Interesse auf besonders interessante Märkte lenken. Die Teilnehmer können komprimierte Vorträge zur Entwicklung des Heimtiermarktes im jeweiligen Land erwarten, sowie zu Einfuhrbestimmungen und Besonderheiten, die zu beachten sind. Präsentiert werden die Informationen aus erster Hand von Verbänden des jeweiligen Landes oder vom Marktforschungsunternehmen Euromonitor. Die Teilnahme an den Ländertagen (Saal Brüssel 2, NCC Mitte) ist kostenlos.

Im Fokus der Interzoo Country Sessions stehen Informationen über den Heimtiermarkt der USA (Mittwoch, 9.5.2018, 11:00 bis 12:30 Uhr), und Marktübersichten zu China (Mittwoch, 9.5.2018, 14:30 bis 16 Uhr) und Brasilien (Donnerstag, 10.5.2018, 10:00 bis 11:30 Uhr). Einblicke in die Heimtier-Märkte der USA und China gibt Paula Flores, die im Marktforschungsunternehmen Euromonitor den Bereich Heimtier-Bedarf leitet.

Tierschutz auf der Interzoo: Station für Gästetiere

Auch in diesem Jahr bietet der Veranstalter einen bewährten Service für Fachbesucher an: die Gästetierstation zwischen Eingang Ost und Halle 7A. Messegäste in Begleitung von Hunden haben die Möglichkeit, ihre Tiere dort von Mitarbeitern des Tierheims Nürnberg kostenlos beaufsichtigen zu lassen. Voraussetzung: die Vorlage eines Impfausweises mit gültiger Tollwut-Schutzimpfung.

Die Interzoo ist eine Fachmesse für Heimtierbedarf und nicht für den Handel mit lebenden Tieren. Falls ein Aussteller Heimtiere präsentieren möchte, muss er die Präsentation vor der Messe anmelden und die Form der Haltung den in Deutschland geltenden Richtlinien und Bestimmungen anpassen. Nicht zugelassen sind beispielsweise Zierfische in Säulen- und Wandbildaquarien oder Reptilien in Kleinstterrarien.

Aufenthalt in Nürnberg

Messebesucher finden Unterkünfte unter http://hotel.nuernberg.de/. Das Service-Team der NürnbergMesse bietet Hilfe unter der Telefonnummer +49 9 11 86 06-84 07 oder unter hotels@nuernbergmesse.de an. Private Unterkünfte finden Messebesucher auch über das Internetportal airbnb.

Der Besucher-Service ist erreichbar unter Telefon +49 9 11 86 06-49 69, per Fax unter +49 9 11 86 06-49 68 oder unter der Mailadresse: besucherservice@nuernbergmesse.de

Als Weltleitmesse der Heimtierbranche richtet sich die Interzoo an Handelsunternehmen, die Heimtiere und/oder Heimtierbedarf im Sortiment führen, Hersteller von Tiernahrung und Zubehör sowie Tierärzte, Fachbehörden und gewerbliche Bedarfsträger wie Tierkliniken, Tierheilpraktiker, Tierpensionen und Heimtierpflegesalons. Weitere Informationen zur Legitimierung als Fachbesucher gibt es online unter: www.interzoo.com/de/besucher

Veranstalter der Interzoo ist die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), für die Organisation und Durchführung der Messe hat sie die NürnbergMesse GmbH beauftragt.

Kontakt für Besucher

BesucherService
Messenzentrum Nürnberg
T +49 9 11 86 06-49 69
F +49 9 11 86 06-49 68
besucherservice@nuernbergmesse.de

Pressesprecherin Interzoo

Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF)
Antje Schreiber
T +49 6 11 447 553-14
F +49 6 11 447 553-33
presse@zzf.de

Akkreditierungen, Presse-Center

Pressestelle NürnbergMesse GmbH
Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

Alle Pressetexte sowie weiterführende Infos und Fotos finden Sie unter:

https://www.interzoo.com/de/news

top