Diese Website verwendet Cookies, um das Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Mit der Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen über die Verwendung von Cookies und die Möglichkeit der Verwendung von Cookies zu widersprechen, finden Sie hier.

19. - 22. Mai 2020 // Nürnberg, Germany

Interzoo Newsroom

Vorbereitung auf die Interzoo 2018: Branchenprofis direkt einladen!

Hans-Jochen Büngener
Hans-Jochen Büngener

Die vom 8. bis 11. Mai 2018 in Nürnberg stattfindende Interzoo ist nachweislich die Leitmesse der weltweiten Heimtierbranche. Der aktuelle Anmeldestand gibt dem Messeveranstalter, Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), guten Grund, auch in diesem Jahr mit einer positiven Weiterentwicklung der Veranstaltung zu rechnen. Doch der gebuchte Stand allein ist für Aussteller noch kein Garant für einen erfolgreichen Messeauftritt.

Warum ist die Interzoo die ideale Plattform für Unternehmen der Heimtierbranche?

Hans-Jochen Büngener: Wo sonst erhalten sie Kontakte in so viele verschiedene Heimtiermärkte gleichzeitig? Mit rund 40.000 Fachbesuchern, davon 70 Prozent aus über 100 Ländern außerhalb Deutschlands, ist die Interzoo die größte internationale Fachmesse für Heimtierbedarf. Nach der Interzoomesse 2016 bewerteten neun von zehn Ausstellern ihre Teilnahme äußerst positiv. Das lag sicher auch an der Qualität der Besucher: 95 Prozent der Fachleute waren Entscheider oder in Einkaufs- und Beschaffungsentscheidungen eingebunden.

Und warum lohnt sich die Interzoo für Besucher?

Hans-Jochen Büngener: Die Interzoo bietet einen umfassenden und hautnahen Überblick über die neuesten Produkte und Leistungen der globalen Heimtierbranche. Über 1.800 Aussteller aus über 60 Ländern setzen die weltweiten Maßstäbe für die kommenden Jahre. Außerdem: Die Messe ist nur für Fachleute zugänglich. Interzoo-Aussteller bereiten sich speziell auf Profis vor und bieten Präsentationen auf hohem Niveau.

Warum kommen die Besucher auf die Interzoo?

Hans-Jochen Büngener: Die Fachbesucher aus dem Zoo- und Gartenfach sowie aus weiteren Handelsunternehmen kommen, um sich zu informieren, Geschäftskontakte zu pflegen und neue Kontakte anzubahnen. Interzoo-Besucher wollen Neuheiten erleben und testen. Sie wollen Angebote und Anreize. Mit dem Angebot auf der Interzoo 2016 waren nahezu alle Fachbesucher (95 Prozent) zufrieden oder sehr zufrieden. Aussteller profitieren davon, dass die Messe Streuverluste verringert und direkte Kundenansprache ermöglicht. Informationen zu der Besucherstruktur finden Aussteller übrigens in der Kurzanalyse der letzten Interzoo mit Zahlen der FKM, Gesellschaft zur freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen unter www.interzoo.com.

Wie wird die Messeteilnahme für Aussteller zu einem Erfolg?

Hans-Jochen Büngener: Die Präsentation wird zu einem messbaren Erfolg, wenn im Vorfeld die Marketingziele genau definiert sind. Was soll die Messeteilnahme genau bewirken? Wen wollen wir ansprechen? Wichtig zu wissen ist auch, mit welcher Botschaft Aussteller auftreten und was sie zeigen wollen. Es sollte auch Vertriebsziele geben, nämlich wieviel Aussteller zu welchen Konditionen verkaufen möchten. Und strategische Messeziele wie Imagewirkung, Networking und Mitarbeitermotivation sollten festgelegt werden. Nicht zu vergessen die Bewertung der eigenen Position im internationalen Markt, Marktbeobachtung und Trendscouting.

Auf welche Weise können Aussteller ihre Beteiligung an der Interzoo bewerben?

Hans-Jochen Büngener: Der effektivste Weg ist die direkte Einladung der Firmenkunden mit Hilfe von Gutscheinen und Besucherprospekten. Mit dem Gutschein haben Fachhändler freien Eintritt zur Interzoo, die Einlassgebühr bezahlt der Aussteller.

Aber auch Werbung auf dem Messegelände, in der Interzoo Zeitung „Interzoo Daily“ sowie Werbemaßnahmen innerhalb der Branche wecken die Aufmerksamkeit für den eigenen Messeauftritt. Wichtig ist auch die gezielte Pressearbeit mit Mitteilungen über Produktinnovationen oder über geplante Aktionen auf dem Messestand. Zur Interzoo 2018 gibt es neuerdings die Möglichkeit, dass Aussteller ihre digitalen Presse- und Produktinformationen in der Online-Ausstellerdatenbank hinterlegen. Diese Meldungen werden dann automatisch im Newsroom der Interzoo veröffentlicht. Außerdem veranstalten viele Unternehmen eine Standparty, um ihre Kunden zu ihrem Stand zu lotsen.

Wie können Aussteller den Einsatz am Messestand optimieren?

Hans-Jochen Büngener: Alle Mitarbeiter am Stand sollten über die konkreten Messeziele und die Besucherstruktur informiert und nicht nur auf die präsentierten Produkte und Produkteigenschaften vorbereitet sein. Setzen Sie auf im Wortsinn gestandene Messepersönlichkeiten und ihren Erfahrungsschatz, um für jede Situation gewappnet zu sein. Wieviel Personal Aussteller genau benötigen, hängt vom Stand und den Produkten ab. In jedem Fall aber gilt die Grundregel: Es sollten zu jeder Zeit mindestens ein Repräsentant des Unternehmens und ein verantwortlicher Standleiter zugegen sein.

Wie wichtig ist die Nachbereitung der Interzoo?

Hans-Jochen Büngener: Die ist genauso wichtig wie die Vorbereitung. Eine Besuchererfassung, auch ihre Struktur ist im Vorfeld mit einem Berichtsbogen vorzubereiten, der die Nachbereitung vereinfacht. Die konsequente Nachbearbeitung entscheidet nämlich über den nachhaltigen und langfristigen Erfolg der Messepräsenz. Dazu gehört, die Kundengespräche auszuwerten: Um welche Schwerpunkte hat sich das Interesse der Messebesucher gedreht? Wurde die Zielgruppe erreicht?

Genauso wichtig ist, die neuen Kontakte zeitnah zu pflegen und versprochene Unterlagen bald zuzuschicken. Und: Vergessen Sie nicht, ein Dankesschreiben an Ihre Kunden zu senden!

Vielen Dank für das Gespräch.

Tipp für deutsche Unternehmen: Workshop „Vorbereitung auf die Interzoo“ auf dem ZZF-Forum der Heimtierbranche am 6./7. März 2018 in Niedernhausen – www.zzf-forum.de.

Veranstalter der Interzoo ist die Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF), für die Organisation und Durchführung der Messe hat sie die NürnbergMesse GmbH beauftragt.

Anmeldung für Aussteller:

T +49 9 11 86 06-80 95
F +49 9 11 86 06-12 00 49
interzoo@nuernbergmesse.de

Pressekontakt

Wirtschaftsgemeinschaft Zoologischer Fachbetriebe GmbH (WZF)
Antje Schreiber (Pressesprecherin Interzoo)
T +49 6 11 447 553-14
F +49 6 11 447 553-33
schreiber@zzf.de

Pressestelle NürnbergMesse GmbH (Akkreditierungen, Presse-Center)
Ariana Brandl
T +49 9 11 86 06-82 85
F +49 9 11 86 06-12 82 85
ariana.brandl@nuernbergmesse.de

top